Eigenes Mentoring-Programm organisieren

Ein Mentoring-Programm professionell zu organisieren braucht Erfahrung. Jede Organisation „erfindet das Rad“ dabei neu und das bei oft knappen personellen und finanziellen Ressourcen. Dabei enthält jedes professionelle Mentoring-Programm inhaltliche Komponenten, die für implementierende Organisationen. Arbeiten Sie mit uns zusammen - Nutzen Sie wertvolle Synergien!

Ziele eines Mentoring-Programms im Unternehmen

Mentor-Interview, Ziele-Strategie-Workshop,Schulung, Software, Matching, Schulung, Betreuung, Evaluation, Handbuch

Schaubild: Die Einzelschritte eines professionell organisierten Mentoring-Programms

Erfolgskritisches Wissen der Erfahrenen im Unternehmen halten und weitergeben und junge Potentialträger einbinden

1. Benennung der kritischen Wissensträger und Ziele für Ihr Unternehmen

  • Klärung der Zielgruppen in Vertrieb, Produktion, Führung und weiteren Bereichen der Firma
  • Junge Potentialträger/Zielpersonen (Mentees) definieren und die Richtigen finden

2. Voraussetzungen für Mentoring schaffen

  • Eine gute Antwort auf die Frage: "Warum sollte ich als älterer/erfahrener Mitarbeiter mein Wissen weitergeben und damit riskieren, mich entbehrlich machen?"
  • Die Rahmenbedingungen richtig setzen
  • Wertschätzung/Anerkennung: Ein wirksames und glaubwürdiges Konzept erarbeiten
  • Junge Menschen dazu begeistern und befähigen, das Lernen von einem Mentor aktiv zu gestalten: Sensibilisierung und Begeisterung für die unendlichen Möglichkeiten von Mentoring für die eigene Entwicklung

3.1. Befähigung von Wissensträgern zu Mentoren

  • Die typischen Dynamiken einer Mentor-Mentee-Zusammenarbeit einschätzen können
  • Die typischen "Fallen" einer solchen Zusammenarbeit kennen, erkennen und vermeiden!
  • Praktische Tipps und Kniffe für die häufigsten Situationen

3.2. Befähigung zum Lernen von einem Mentor

  • Wie kann ich als Jüngerer ("Mentee") an das Erfahrungswissen der Älteren herankommen?
  • Wie funktioniert der Umgang mit der Ambivalenz zwischen Respekt und Einfordern-wollen („Managing up“)
  • Nutzen von Mentoring, dem Lernen von Erfahrenen klären & erklären
  • Lernziele definieren

4. Unterstützung für Mentoren und Mentees während der Zusammenarbeit

  • Konzept zur Unterstützung während der Zusammenarbeit
  • Transparenz über Fortschritte
  • Feedback im gesamten Prozess
  • Inhaltliche und fachliche Begleitung
  • Gezielte Unterstützung immer dann, wenn Fragen auftreten

5. Ergebnisse

  • Ergebnisse messen
  • Sichtbarkeit schaffen    

Die einzelnen Umsetzungsschritte können entweder von biz4d oder dem Koordinator Inhouse übernommen werden. Dadurch erreichen wir für Sie eine größtmögliche Flexibilität und eine außergewöhnliche Kosteneffizienz.

Wie geht's jetzt weiter?

Gemeinsam führen wir eine Kosten-Nutzen-Analyse durch, die eine solide Grundlage für eine gute Entscheidung bildet. Kontaktieren Sie uns direkt: 069 133 90 478